Zufälliger Artikel

Drehlicht

Buden­zauber

Das »Drehlicht« ist ein drehbarer Kerzenhalter aus Linde. Anders als bei gewöhnlichen Adventskränzen wird beim »Drehlicht« nicht an jedem Advent eine Kerze mehr angezündet, sondern jeweils ein Stückchen weitergedreht. Durch das Drehen entstehen die Zahlen eins bis vier, jedoch nie zur selben Zeit. Während eine Zahl komplett ist, sind die übrigen typografischen Fragmente um den Kerzenhalter verteilt und bilden ein interessantes Muster.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Lilla Hankiss — Wintersemester 2014/15

mehr erfahren 🡢

Weihnachts­glöckchen

Buden­zauber

Das Weihnachts­glöckchen stimmt die Menschen besinnlich auf den gemein samen Weihnachtsabend ein. Das klingende Glöckchen ist in vielen Familien Tradition, um die Bescherung einzuleiten.

Besonders die Kinder warten darauf, dass das Glöckchen ertönt. Das Produkt interpretiert die Tradition neu. Das Warten auf den magischen Moment bringt die Familie zusammen. In Ruhe warten sie, bis der Klang des Weihnachts­glöckchens die stille Zeit durchdringt.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Katharina Seizew, Julia Kuhlmann, Pia Kleinherne und Alina Mühren — Wintersemester 2018/19

mehr erfahren 🡢

Triatollo

Bruni Glass Design Award

Triatollo ist ein Speisenglas, das in einem Produktseminar entworfen wurde. Aus den studentischen Seminararbeiten, die sich 2009 bei dem Bruni Glass Design Award in Mailand bewarben, wurde es durch die Firma Bruni Glass industriell realisiert und ist auf dem Markt erhältlich.

triatollo014
triatollo006

Designprojekt — Christian Vogler — Wintersemester 2008/2009

mehr erfahren 🡢

Sterntaler

Buden­zauber

Kennst du die Geschichte des Sterntaler-Mädchens? Dieser märchenhafte Adventskalender hilft dir dabei, Geld zu sammeln, um dir oder anderen einen Wunsch zu erfüllen. Lass die Taler regnen und die Vorfreude auf Weihnachten von Tag zu Tag größer werden.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Wintersemester 2017/18

mehr erfahren 🡢

Fundus

Buden­zauber

„Oh, welch schöner Weihnachtsbaum!“
„Danke, den haben wir selbst gemacht.“

Mit Fundus beginnt Eure ganz persönliche Weihnachtsgeschichte. Er verbindet beim gemeinsamen Aufbau und bezaubert Jahr für Jahr aufs Neue.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Wintersemester 2017/18

mehr erfahren 🡢

Tannenpost

Buden­zauber

Gerade zur Weihnachtszeit denkt man an all seine Freunde und Familie, denen man im letzten Jahr viel zu wenig Zeit geschenkt hat. Schicke Ihnen dieses Jahr doch eine „Tannenpost“ damit Sie wissen, dass du an Sie denkst.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Wintersemester 2017/18

mehr erfahren 🡢

Magnepic Wear

Einführung in die Projekt­arbeit

Magnepic Wear ist in erster Linie eine Marketingidee.

Die Innovation besteht darin, dass Softshell- und Outdoorjacken über einen eingenähten Magneten überall dort aufgehangen werden können, wo magnetische Gegenstände sind, da sie keinen formgebenden Bügel benötigen.

Der Bügel selbst ist ein ansprechend gestalteter Werbeträger, der sowohl zuhause, als auch unterwegs eingesetzt werden kann. Als Give-away ist er wesentlicher Bestandteil des Konzepts.

Einführung in die Projektarbeit — Christopher Ginders — Sommersemester 2013

mehr erfahren 🡢

Schnips

Einführung in die Projekt­arbeit

Schnips ist ein modularer Kleiderbügel, der sich im Handumdrehen durch einen einfachen Steckmechanismus aus zwei Elementen zusammensetzen lässt. Hergestellt aus drei miteinander verleimten Furnieren, sorgt der Kleiderbügelrücken für ausreichend Stabilität, die das Tragen von leichten bis mittelschweren Kleidungsstücken ermöglicht. Das dünne Holz wird von dem Gewicht der Kleidung in Form gebracht und bildet einen filigranen Bogen. Die Hakenelemente treten in verschiedenen materiellen sowie farblichen Varianten in Erscheinung und bilden so einen Kontrast zu der vorherrschenden Holzoptik. Sie sind in rot, blau und gelb gebeiztem MDF erhältlich, sowie in einer Version aus Eichenholz. Seinen besonderen Reiz erzeugt Schnips durch die Einfachheit der Handhabung, dem spielerischen Zusammensetzen aus den flachen Elementen, sowie durch seine materielle Ästhetik.

Einführung in die Projektarbeit — Jon Starck — Sommersemester 2016

mehr erfahren 🡢

Münsterland Express

Buden­zauber

Aus geölter Eiche und Thermo-Esche gefertigt setzt der »Münsterland Express« nicht nur weihnachtliche Naschereien in Szene, sondern ist auch ein langlebiges Spielzeug für Groß und Klein.

Mit Räucherkegeln im abnehmbaren Metall-Schornstein wird der »Münsterland Express« zur authentischen Dampflok.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Oliver Trepper — Wintersemester 2014/15

mehr erfahren 🡢

MemoTree

Buden­zauber

Das Memoryspiel für den Baum. Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Leon Brinkhaus — Wintersemester 2016/17

mehr erfahren 🡢

Über den Bögen

Buden­zauber

»Über den Bögen« ist eine formreduzierte Alternative zum handelsüblichen Adventskranz. In den Eichenriegel sind die Bögen des Prinzipalmarkts von Münster in reduzierter Form eingraviert. Auf der einen Seite Nr. 2-5 und auf der anderen Nr. 35-41.

»Über den Bögen« besteht aus einer Kombination aus unbehandelter Eiche und Esche und wird mit der Zeit Patina ansetzen. Sollte das unerwünscht sein, kann das Holz mit Möbelwachs nachbehandelt werden.

In die Kerzenhalter passen handelsübliche Stabkerzen mit einem maximalen Durchmesser von 22 mm.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Jacqueline Scheffran — Wintersemester 2014/15

mehr erfahren 🡢

Paula

Design­projekte

Blumenvase PAULA unterscheidet sich durch ihre Materialität von den Vorratscontainern. Drei verschiedene Varianten bieten unterschiedlichen Straußgrößen Platz.

HeimatHelferBorsten heißt die neue Produktlinie, die von Designstudenten konzipiert und entwickelt wurde. Sie soll die bisherige Palette, der in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Westfalenfleiß GmbH gefertigten Artikel, ersetzen und ergänzen. Vorgabe für die Studenten war es, Produkte zu entwerfen, die erstens von Menschen mit Behinderung hergestellt werden können, die zweitens einen Bezug zur regionalen Verankerung der Westfalenfleiß haben und die drittens für ihre Nutzer einen Mehrwert haben.

Die Produkte wurden nicht nur produziert, sondern auch mit zwei Auszeichnungen des Innovationspreises Münsterland geehrt.

Designprojekt — Friedrich Gerdes und Miriam Franken — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

knip

Einführung in die Projekt­arbeit

Abgeleitet von einem gängigen Mechanismus, der sich in einem neuen Kontext wiederfindet und dessen scherenartige Geometrie gleichzeitig als markantes Designmerkmal fungiert. Spielerisch, clever, unkompliziert knippt sich der Kleiderbügel an die Kleiderstange. Zusammengesetzt aus zwei identischen Teilen besteht ein ausgewogenes Wechselspiel von Flexibilität und Stabilität. Hierbei schließt sich der Bügel von unten um die Stange und befestigt sich durch sein Eigengewicht.

Das in Formholz gebogene Nussbaumfurnier gewährleistet eine hohe Belastbarkeit und unterstützt zugleich die leichte, minimalistische Designsprache des Kleiderbügels.

Einführung in die Projektarbeit — Mirjam Bauer, Henrike Mohr, Maureen Madou Seel — Sommersemester 2019

mehr erfahren 🡢

Zazu

Design­projekte

ZAZU hält durch zwei separate Schneideflächen Lebensmittel frisch. Die Hohlkehle sorgt dafür, dass Fleisch und Gemüse von einander getrennt bleiben und verhindert, dass sich die Säfte der Lebensmittel während des Schneidens vermischen. Das auf der Unterseite eingelassene Moosgummiband verhindert ein Verrutschen. Das Brett aus Walnussholz bietet beim Schneiden eine glatte Oberfläche und kann durch seine schlichte Eleganz auch gut zum Servieren von Speisen auf dem Esstisch Einsatz finden.

HeimatHelferBorsten heißt die neue Produktlinie, die von Designstudenten konzipiert und entwickelt wurde. Sie soll die bisherige Palette, der in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Westfalenfleiß GmbH gefertigten Artikel, ersetzen und ergänzen. Vorgabe für die Studenten war es, Produkte zu entwerfen, die erstens von Menschen mit Behinderung hergestellt werden können, die zweitens einen Bezug zur regionalen Verankerung der Westfalenfleiß haben und die drittens für ihre Nutzer einen Mehrwert haben.

Die Produkte wurden nicht nur produziert, sondern auch mit zwei Auszeichnungen des Innovationspreises Münsterland geehrt.

Designprojekt — Stephanie Hsu — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

Zauber­holz

Buden­zauber

Ein Adventslicht, dass auf magische Weise verschiedene Kerzenbilder entstehen lässt. Jeden Sonntag kann man mit einer spielerischen Suche eine neue Kerze auf das Holz stellen. Das etwas andere Adventslicht unterstreicht den Zauber der Weihnachtszeit. Eine kleine Auflage dieses Produktes wurde im Rahmen des Budenzauber Projekts entwickelt und hergestellt. Bei Ventana wurden die Produkte während einer Ausstellung präsentiert und verkauft.

Designprojekt — Sina Graunke, Natalie Lindner — Wintersemester 2017/18

mehr erfahren 🡢
Zurück nach oben
« Vorherige Seite
Nächste Seite »