Zufälliger Artikel

Stadtplätzchen

Buden­zauber

Münsteraner Schablonen für Puderzucker. Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Sebastian Metzing — Wintersemester 2016/17

mehr erfahren 🡢

Bürstenrein

Design­projekte

BÜRSTENREIN ist ein 3-teiliges Badezimmerset aus lasierter Birke und weißen Nylonborsten.

Es bietet perfekten Halt für Zahnbürsten, außerdem gehört zu dem Set eine Seifenschale, die durch die Borsten sehr rutschfest ist und eine Nagelbürste. Alles lässt sich ganz einfach unter dem Wasserhahn reinigen und ist somit sehr pflegeleicht.

HeimatHelferBorsten heißt die neue Produktlinie, die von Designstudenten konzipiert und entwickelt wurde. Sie soll die bisherige Palette, der in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Westfalenfleiß GmbH gefertigten Artikel, ersetzen und ergänzen. Vorgabe für die Studenten war es, Produkte zu entwerfen, die erstens von Menschen mit Behinderung hergestellt werden können, die zweitens einen Bezug zur regionalen Verankerung der Westfalenfleiß haben und die drittens für ihre Nutzer einen Mehrwert haben.

Die Produkte wurden nicht nur produziert, sondern auch mit zwei Auszeichnungen des Innovationspreises Münsterland geehrt.

Designprojekt — Nina Stratmann und Juliane Spiegel — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

Jona­loop

Design­projekte

Jonaloop ist eine Apfelverpackung für vier Äpfel, entsprechend 1kg. Das Produkt ist in dem Seminar Apfelbauer, dem gleichnamigen Innovationsworkshop mit dem Hofgut Grothues Potthof und gemeinsam mit dem Münsterland e.V. entstanden. Seit 2015 ist die Apfelverpackung von Jonas Dinkhoff in NRW und Österreich unter anderem im Rewe erhätlich.

Das Projekt wurde mit dem Deutschen Verpackungspreis 2014 ausgezeichnet.

Designprojekt — Jonas Dinkhoff

mehr erfahren 🡢

Advents­schale

Buden­zauber

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Maris Hartmanis — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

Still und leise

Buden­zauber

Dieser minimalistische Adventkalender aus Tusche entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Lena Kösters — Wintersemester 2016/17

mehr erfahren 🡢

Verstecktes Wasser

Design­projekte

Wasser ist eine der elementaren Voraussetzungen für das Leben auf der Erde. Der menschliche Körper enthält etwa 60 Prozent Wasser. Wasser bedeckt zu ca. 71 Prozent die Erdoberfläche. Gewässer sind wertvolle Lebensräume für Pflanzen und Tiere und haben eine herausragende ökologische Bedeutung. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und wird bedenklich knapp.

Der hohe Wasserverbrauch im Alltag, versteckt sich in vielen Dingen. Nicht nur der Pro-Kopf-Verbrauch von Wasser zählt, sondern auch das Wasser, das während der Herstellung von Lebensmitteln verbraucht wird. Durch die Etiketten wird deutlich wie viel Wasser wir verbrauchen, ohne es zu sehen. Das Projekt „verstecktes Wasser“ wurde in dem gleichnamigen Produktseminar entwickelt.

Der Wettbewerbsbeitrag von Lisa Mark, Marianna Drews und Benedikt Kartenberg wurde bei dem Designpreis Halle 2014 mit einer Annerkenung ausgezeichnet.

Designprojekt — Lisa Merk, Marianne Drews, Benedikt Kartenberg — Wintersemester 2013/14

verstecktes_wasser_etikett02
verstecktes_wasser_etikett01
verstecktes_wasser_etikett03
mehr erfahren 🡢

Urban Ping Pong

Design­projekte

Ob Straße, Club oder Daheim, Tischtennis kommt über die szenebildenden Metropolen Barcelona, Paris und Berlin zurück. Bei „Urban Ping Pong“ stehen neben dem sportlichen Reiz vor allem die sozial – kommunikativen Aspekte im Vordergrund. „Urban Ping Pong“ entwickelt sich zu einem Lifestyle Thema.

Der Markt für Freizeit-Tischtennisplatten ist unspektakulär. Noch! Denn ein ping pong Match unter Freunden und ein Rundlauf-Abend in der Szenekneipe sind viel zu spannend, um mit dem Einheitslook der Platten zufrieden zu sein. Kettler will neue Wege gehen und die Produkte wirklich anders machen. Eine kleine Revolution beim Plattendesign, bei den Schlägern und Bällen und eventuell auch bei den Grundregeln der Sportart. Adidas hat in den 90er Jahren aus Basketball Streetball gemacht – was macht Ihr aus Tischtennis?

Mit dieser Fragestellung entwickelten die Studierenden des Fachbereichs neue Produkte oder Abwandlungen von Platte, Ball, Schläger. Auch das Packaging wurde dabei zum Thema. Höhepunkt bildete eine Veranstaltung am Leonardo Campus, die Tischtennis in den Vordergrund stellen sollte und einige der Produkte vorstellte. Über das reine Produkt hinaus beschäftigten sich die Studierenden so auch mit dem Point of Sale und Wegen der Kommunikation von Produkten. Das ganze Projekt wurde in Kooperation mit dem Hersteller Kettler und dem ortsansässigen Cafe Pension Schmidt durchgeführt.

Designprojekt — Kooperationsprojekt — Sommersemester 2014

mehr erfahren 🡢

Stille Nacht

Buden­zauber

Die »Stille Nacht« ist eine Glocke aus Holz zum Zusammenstecken und Verschicken. Angelehnt an eine Münsteraner Domglocke, besteht die stille Nacht aus einem versandfertigen Postkarten-Set (Briefmarke, Karte, Glocke aus Holz). Im Gegensatz zur Domglocke ist die stille Nacht leise und bereitet so auf eine besinnliche Adventszeit vor. Durch einen mitgeschickten Faden lässt sich die Holzglocke wahlweise aufhängen oder hinstellen. Ein kurzer, eingravierter Spruch auf der Glocke informiert über die Geschichte hinter der »stillen Nacht«.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Simon Schwerhoff — Wintersemester 2014/15

mehr erfahren 🡢

No Plastic!

Einführung in die Projekt­arbeit

Statt Plastik setzt der Kleiderbügel auf Baumwollfäden aus der Stoffproduktion. Die umweltfreundliche Verwendung von biologischen Stoffen steht im Mittelpunkt der Arbeit. Statt Plastikberge zu erzeugen, soll eine plastikfreie Variante zum Einsatz kommen. Durch Tests mit verschiedenen Materialen entwickelten die Studierenden eine Möglichkeit zerschredderte Baumwollfäden und Stoffreste, zu einer formbaren Masse zupressen. Dadurch hängt das Kleidungsstück ebenfalls an einem Stoffprodukt.

Einführung in die Projektarbeit — Wieland Evers, Maren Woestmann — Sommersemester 2016

mehr erfahren 🡢

Nussschale

Buden­zauber

Eine Nussschale für Nüsse und Nussschalen. Die Nussschale zeigt sich von einer reduzierten Seite. Ein Holzblock und einfache geometrische Formen. Die Nussschale wurde während des Wintersemesters im Seminar Budenzauber entwickelt und auf der Ausstellung bei Ventana präsentiert und verkauft.

Designprojekt — Miriam Franken — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

Zündholz

Buden­zauber

Ein Kerzenhalter mit Zündholz­aufbewahrung.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Jonathan Suhre — Wintersemester 2013/14

mehr erfahren 🡢

Warme Bescherung

Buden­zauber

Der Teebeutelhalter Warme Bescherung entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Franca Thielmann und Iris Elsner — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

Himmeli

Buden­zauber

Der aus Messingstäben gefertigte Christbaumschmuck entspringt einer finnischen Kombination aus Ernte- und Weihnachtstradition. In Finnland werden im Herbst die schönsten Strohhalme nach der Ernte aufbewahrt um in der Adventszeit daraus »Himmeli« zu fertigen. Diese werden in den Christbaum oder über den Esstisch gehängt und sollen Glück für das kommende Jahr bringen.

Durch den Einsatz von Messing statt Stroh wird das Himmeli mit seiner zeitlosen geometrischen Form noch moderner und auch für kommende Jahre haltbar.

Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Franziska Bausch — Wintersemester 2014/15

mehr erfahren 🡢

Altpapierkleiderbügel

Einführung in die Projekt­arbeit

Umweltfreundlich durch Wiederverwendbarkeit steht im Mittelpunkt des Kleiderbügelkonzepts von Juliane Spiegel. Im Seminar Einführung in die Projektarbeit entstand ihr Modell im Sommersemester 2012. Ihr Prozess wurde vor allem durch Materialrecherche und -proben geprägt, um einen umweltfreundlichen Weg zu finden Kleiderbügel herzustellen. Die Graupappe besteht aus 100% recyceltem Altpapier und auch bei der Formgebung achtete sie auf die Verschnittreduzierung. Ein kleines Detail zeigt sich auf dem Bügel in Form einer Prägung. 100% recycled paper verweist nicht nur auf das Konzept des Produkt, sondern verzichtet auch auf einen Farbauftrag und somit auf ein weiteres Material, das in die Produktion einfließen würde.

Einführung in die Projektarbeit — Juliane Spiegel — Sommersemester 2012

mehr erfahren 🡢

Else & Käthe

Design­projekte

Backlöffel KÄTHE hilft durch seine vielfältige Nutzung, dass jedes Backkunstwerk gelingt. Ein Backpinsel zum Bestreichen und ein eigens geformter Teigspachtel, helfen ihm dabei. Kochlöffel ELSE mit dem Pfannenwender und dem großen Löffel schreckt selbst vor größten Töpfen nicht zurück. Beide Holzlöffel sind ein verlässlicher Helfer und eine wunderbare Ergänzung in der Küche.

HeimatHelferBorsten heißt die neue Produktlinie, die von Designstudenten konzipiert und entwickelt wurde. Sie soll die bisherige Palette, der in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung der Westfalenfleiß GmbH gefertigten Artikel, ersetzen und ergänzen. Vorgabe für die Studenten war es, Produkte zu entwerfen, die erstens von Menschen mit Behinderung hergestellt werden können, die zweitens einen Bezug zur regionalen Verankerung der Westfalenfleiß haben und die drittens für ihre Nutzer einen Mehrwert haben.

Die Produkte wurden nicht nur produziert, sondern auch mit zwei Auszeichnungen des Innovationspreises Münsterland geehrt.

Designprojekt — Iris Elsner und Franca Thielmann — Wintersemester 2012/13

mehr erfahren 🡢

100 Jahre Advent

Buden­zauber

Ein Adventskranz aus 100 Jahre altem Holz. Dieses Produkt entstand während des Seminars „Budenzauber“ und wurde auf der Ausstellung bei Ventana vorgestellt und verkauft.

Designprojekt — Franziska Wagner — Wintersemester 2013/14

mehr erfahren 🡢
Zurück nach oben
« Vorherige Seite
Nächste Seite »