Greenpeace – Geschäftsbericht

Der ursprünglich nur sehr knappe Bericht wurde komplett überarbeitet. Entstanden ist dabei ein Bericht, der die NGO Greenpeace endlich auch visuell repräsentiert. Hierfür arbeiteten die Studentinnen Stella Koo und Verena Seiger mit unterschiedlichen Kollagetechniken und interaktiven Elementen.  

Corporate Design – Ökullus

Das Projekt von Marie Reckendrees und Jan Kowalzik aus dem Corporate Design Seminar beschäftigte sich mit der Erstellung eines neuen Erscheinungsbildes für Ökullus.

Rheinmetall – Geschäftsbericht

In dem Seminar „Illustrierter Geschäftsbericht“ ging es darum einen bestehenden Geschäftsbericht zu über- oder sich einen selbsterdachten zu erarbeiten. Jan Kowalik und Jakob de Boer setzten sich bei der Überarbeitung des Geschäftsberichts von Rheinmetall kritisch mit dem Unternehmen auseinander.

NABU – Geschäftsbericht

In der Bildsprache eines Geschäftsberichts – dem Leitmedium der Unternehmenskommunikation – scheint erzählerische Illustration eine untergeordnete Rolle zu spielen. Dieser Kurs widmet sich der Überarbeitung von bestehenden oder fiktiven Geschäftsberichten mit Hilfe einer Illustravtiven Leitgeschichte.

Koffeinbude

Die Fairtrade Coffeebar ist ein Unternehmen mit Sitz in Münster, dass jährlich in den Sommermonaten auf den verschiedensten deutschen Musikfestivals mit einer Art „Food-Wagens“ eine breite Auswahl an Kaffeespezialitäten verkauft.

Valerie Veloute – Geschäftsbericht

Prostitution ist nach wie vor ein Geschäftsfeld, über das hauptsächlich mit vorgehaltener Hand gesprochen wird. Es gibt nur wenige Zahlen und Fakten, viele Dunkelziffern und viele Vorurteile gegen das Gewerbe, sowie gegen die Menschen, die darin tätig sind.

Das soll Schule machen

Wir sind Rebekka und Mareike und haben unsere Bachelorarbeit dem Thema Schule gewidmet. Unter dem Titel » Das soll Schule machen « sind zwei Konzepte zur Verbesserung von Lehre und Lernen entstanden. Erinnerst Du dich noch an deine Schulzeit? Schule

Hellegat

In den letzten acht Jahren habe ich mir den Wunsch, ein Motorrad zu bauen, erfüllt. Es begann mit einer Kiste voller Einzelteile. Während diesem Projekt habe ich mir einiges von erfahrenen Schraubern erklären lassen. Anderes habe ich aus Büchern. Vieles

#me

In der heutigen Zeit nutzen wir diverse Plattformen um uns Selbst Anderen zu präsentieren. Nicht nur, dass wir in alltäglichen Situationen, wie auf der Arbeit, in der Universität oder unter Freunden versuchen uns im besten Lichte zu zeigen und zu

Tupaja

Unter dem Arbeitstitel „Tupaja“ soll ein Magazin entstehen, welches sich mit dem Thema Stress unter deutschen Studenten beschäftigt. Entsprechend der Thematik richtet sich das Magazin an Studenten, die in Deutschland ein Studium absolvieren oder in Zukunft anstreben. Unabhängig von ihrer

nice to meat you

Wir essen zu viel Fleisch! Durch die riesigen Mengen an Fleisch, die von uns konsumiert werden, können heutzutage nur noch mit einer industriellen Fleischproduktion erzeugt werden. Dies ist nicht nur aus ethnischer Sicht qualvoll für das Tier, sondern bringt auch

16 MaL 4 – Tausende Zwänge – ein Magazin

Kennen wir nicht alle das Gefühl, etwas zu tun, das wir eigentlich gar nicht wollen oder dessen Sinn wir in Frage stellen? Aber wir machen es trotzdem? Weil wir müssen? Warum eigentlich? Auf die ein oder andere Art: Zwänge begleiten

expathy

Expathy is a human-centered, web platform for immigrants and travelers, dedicated to the stories of real people from all around the world. This Bachelor thesis was born out of the need to challenge the concept of personal identity in our

Reflections on Postdigitalism

Wie visualisiert man den Bewusstseinsstrom einer künstlichen Intelligenz? Diese Aufgabe klingt zwar nach einem Forschungsgebiet für Computerwissenschaftler doch ihre Lösung hat wie so oft mit einer Google-Suche zu tun und verrät viel über unser eigenes Onlineverhalten. „I feel that my

Corporate Design – BSV OSTBEVERN VOLLEYBALL

BSV OSTBEVERN VOLLEYBALL – Leidenschaft, Zusammenhalt, eine große Familie. Die Volleyballabteilung des BSV Ostbevern ist kein Unternehmen und hat damit auch streng genommen keine Ziele die Profite erzielen sollen.

Audiovisuelles Branding in der Unternehmenskommunikation

Die Idee, den Schwerpunkt meiner Bachelorarbeit auf Analyse und Untersuchung des Mediums Bewegtbild zu legen, hat für mich mehrere Gründe. Zum einen interessiere ich mich schon lange für Film und Animation und die Möglichkeit mit Kompositionen Geschichten zu erzählen oder

Logo der WWU Münster

Das neue Kommunikationskonzept der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster hat zum Ziel, ihr zu größerer Bekanntheit zu verhelfen sowie ihr Profil zu schärfen.